HOME

ENGLISH

Zomerzegel 1970

Das Motiv der Zomerzegel, der alljährlichen Edition von Sommer-Briefmarken in den Niederlanden, überraschte im Jahr 1970 die Briefmarkensammler weltweit: Erstmals waren hier Computergrafiken als Briefmarkenmotiv zu sehen.


 Ootje (R. D. E.) Oxenaar

Den Entwurf für die Briefmarken lieferte der Grafiker Ootje Oxenaar, der die fünf Computergrafiken zusammen mit einem Team der Technischen Hochschule Eindhoven entwickelt und programmiert hatte.

Oxenaar gestaltete in Zusammenarbeit mit der TH Eindhoven seinerzeit auch die innovativen Banknoten der Niederlande. Die Innovation war, dass die Banknoten durch die Verwendung von Computergrafiken fälschungssicher wurden. Die feinen Linienstrukturen im Motivhintergrund der Banknoten entstanden mit Hilfe des Großrechners und waren damit praktisch nicht nachahmbar.

Die Gestaltung der Banknoten war die Grundlage für die Computergrafik-Motive der Briefmarken. Generiert wurden die Grafiken mit dem Großrechner CORA I der Technischen Hochschule Eindhoven.

Die Banknoten und andere Arbeiten Oxenaars sind auf der Website der Alliance Graphique Internationale zu sehen. Der niederländische postzegelblog zeigt auch den Plotvorgang eines Briefmarkenmotivs.

 Zomerzegel en Computer

Am 7. April 1970 erschienen die Computergrafik-Briefmarken. Die Post gab auch fünf Ersttags-Postkarten »Zomerzegel en Computer« heraus, die hier zu sehen sind.


Zomerzegel 1970: 12 + 8 0

Zomerzegel 1970: 12 + 8

R. D. E. Oxenaar: isometrische projectie van circel naar vierkant (Isometrische Projektion von Kreis nach Quadrat)

Ersttags-Postkarte, 1970
Schwarzer Stichtiefdruck auf gelb bedrucktem Papier

Idee und Programm: R. D. E. Oxenaar mit TH Eindhoven
Generiert: 1970, TH Eindhoven, Niederlande




Zomerzegel 1970: 15 + 10 0

Zomerzegel 1970: 15 + 10

R. D. E. Oxenaar: evenwijdige vlakken in en kubus (Parallele Ebenen in einem Kubus)

Ersttags-Postkarte, 1970
Schwarzer Stichtiefdruck auf silberfarben bedrucktem Papier

Idee und Programm: R. D. E. Oxenaar, centrum voor cubische constructies mit TH Eindhoven
Generiert: 1970, TH Eindhoven, Niederlande




Zomerzegel 1970: 20 + 10 0

Zomerzegel 1970: 20 + 10

R. D. E. Oxenaar: twee schaalverdelingen (Zwei Skalen)

Ersttags-Postkarte, 1970
Schwarzer Stichtiefdruck auf weißem Papier

Idee und Programm: R. D. E. Oxenaar mit TH Eindhoven
Generiert: 1970, TH Eindhoven, Niederlande




Zomerzegel 1970: 25 + 10 0

Zomerzegel 1970: 25 + 10

R. D. E. Oxenaar: overgangsfasen van concentrische cirkels met oplopende diameter (Übergangsphase von konzentrischen Kreisen mit ansteigendem Durchmesser)

Ersttags-Postkarte, 1970
Schwarzer Stichtiefdruck auf blau bedrucktem Papier

Idee und Programm: R. D. E. Oxenaar mit TH Eindhoven
Generiert: 1970, TH Eindhoven, Niederlande




Zomerzegel 1970: 45 + 20 0

Zomerzegel 1970: 45 + 20

R. D. E. Oxenaar: vier spiralen

Ersttags-Postkarte, 1970
weißer Stichtiefdruck auf silberfarben bedrucktem Papier

Idee und Programm: R. D. E. Oxenaar mit TH Eindhoven
Generiert: 1970, TH Eindhoven, Niederlande




nach oben


 Zur Person

R. D. E. (Ootje) Oxenaar
Robert Deodaat Emile Oxenaar, geb. 1929 in Den Haag, Niederlande, Studium der Bildenden Kunst in Den Haag. Lehrte als Professor für Industriedesign an der TU Delft und war von 1970 bis 1996 Mitarbeiter und schließlich Leiter der Abteilung für Ästhetische Formgebung der Niederländischen Post (PTT).



nach oben
Copyright Heike Werner
Impressum / Kontakt